240110-hoher-boesring-13

Hoher Bösring, Osttirol, 10.1.2024

Tagesabhängige Tourenbewertung

Skitour auf den Hohen Bösring in Obertilliach

Anzeige – Kurzurlaub, Heimaturlaub, Osttirol, Kartitsch. Zahnarzt, viel Essen, Skitour – Oma, Opa.

Ein dicht gedrängtes Programm. Aber mit den kulinarischen Schmankerln und der Hausmannskost mit „Schlipfkrapfen“, Bauernwürstl mit Kraut, … und dies alles im Hotel Mama, geht das schon. Tischlein deck dich – quasi.

Das Genuatief zuletzt hat’s in den Karnischen Alpen wirklich gebraucht. So an die 30 bis 35 Zentimter wird’s geschneit haben. Und die waren mehr als dringend nötig. Fallweise ein bisschen mehr, hie und da mal ein bisschen weniger. Fakt: die Landschaft ist nun tief winterlich und der Winter ist somit auch im Süden Österreichs eingekehrt. Die Tourenbedingungen sind somit sehr gut.

Gleich vorweg. Ganz planlos darf man in den Karnischen Alpen nicht unterwegs sein. Man findet in nordexponierten Hängen und nicht nur dort, insbesondere unterhalb von Kämmen und Graten immer wieder Triebschneepakete die eigentlich relativ leicht gestört werden können.

Normalerweise ist die Öfenspitze im Winter immer ein Pflichtgipfel, wenn ich auf Heimaturlaub bin. Vielleicht morgen.

Heute war ich ein bisschen weiter östlich unterwegs. Es ging auf den Hohen Bösring im Gemeindegebiet von Obertilliach. Also ab ins „Tilga“. Auch ein Klassiker. Ausgangspunkt ist beim Biathlonzentrum.

Es herrschen gute Bedingungen im Wald. Griffige und tiefe Pulveraufstiegsspur. Oben am Grat ist es fallweise etwas abgeblasen und teilweise auch hart. Vor allem im Bereich des Gipfels. Und endlich habe ich das neue Gipfelkreuz gesehen. Beim letzten Mal war noch das halbe und alte zu finden. Gratulation an die Volkstanzgruppe.

Die Tour ist derzeit tippi toppi. Landschaftlich ist sie sowieso immer schön, auch wenn man vielleicht die „ultra“ langen Pulverhänge nicht findet. (Auf der Normalroute zumindest).

Fazit: Der Hoher Bösring zahlt sich derzeit aus. Jetzt aber schnell an den Küchentisch wieder – die Nachspeise wartet im Hotel Mama schon. 😁😁 (flex, 10.1.2024)

Daten zur Tour:
Gebirge: Karnische Alpen
Parkplatz: beim Biathlonzentrum
Höhenmeter: knapp 1000
Gehzeit: ab 2,5 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Sterne bei Begehung: 4
Einkehrschwung: Biathlonzentrum, Gastrobetriebe in Kartitsch und Obertilliach

Sponsored by:
Mammut Store Innsbruck

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Available for Amazon Prime