231211-skitour-nockspitze-11

Nockspitze (Saile), Axamer Lizum (2.404m), 9.12.2023

Anzeige – 9.12.23 – Soale – Saile – eingedeutscht – die Nockspitze. Für Einheimische ist es die Soale!

Skitour auf die Nockspitze

Wenn einer geht, gehen viele/alle. Ich bin mit den Rinnen im Gebiet der Axamer Lizum bzw jener der Kalkkögel generell vorsichtig. Aber Fakt ist, wenn sie einmal angespurt sind, dann folgt die Masse. (vielfach ohne zu denken, ob …).!

Eigentlich ist es ja nicht schlecht, wenn sie viel begangen werden. Insbesondere im Frühwinter schon, zumal viele der möglichen Schwachschichten durch den regen Verkehr regelrecht zerstampft werden und deshalb über weite Teile des Winters oftmals in diesen Gebieten eine vielfach günstigere Lawinensituation herrscht – weil es pistenähnlich wird.

Hier sind ein paar Bilder von der Nockspitze vom 9.12.2023. Aufstieg über den Sommerweg, Abfahrt über die Mayrrine. Diese war schon bestens zerfahren. Eigentlich schon recht zerpflügt.

Über die Bedingungen heute zu schreiben, wäre totaler Blödsinn, weil sich das ganze drastisch geändert/verändert hat. Nicht ins positive, sondern ins negative – vielmehr ins gefährliche eher!
Also mit der Nockspitze ist die nächsten Tage nichts. Zumindest lasse ich, flex, die Hände – ähm sie Skier davon.

Frische Luft auf Skiern kann man trotzdem schnuppern, aber in sicherem Tourengelände.

Ich war heute am Pleisen. Wie war es? Zuerst hat es mal bis knapp 1800 hinauf geregnet, wobei die Schneefallgrenze auf 1600 m sank. Fallweise sogar bis auf 1400 m und es dann aber wieder regnete und wieder schneite.

Unten in der Lizum hat es auch geregnet, dann aber geschneit. Nicht die Welt, aber so 5 Zentimeter werden es im Tal gewesen sein. Je weiter man nach oben kommt, umso mehr und trockeneren Schnee gibt es. Unten ist er schon sehr pappig! Aber die klassische Route auf den Pleisen ist – top!

Ab 2000 ist der Schnee trockener. Wobei, ganz trocken und fluffig ist er auch dort nicht. Ab 2100 m findet man in der Lizum rund 20, 22 Zentimeter Neuschnee.

Morgen soll es noch weiter hinauf regnen, bevor es hoffentlich von Dienstag auf Mittwoch kälter wird und die Schneefallgrenze wieder Richtung 1300 – 1400 sinkt. Noch kälter wird es dann am Donnerstag und Freitag. Am Wochenende soll es halbwegs schön werden.

Also mein Fazit für das erste Wochenende: pronto gefährlich am Wochenende. Absolute Zurückhaltung geboten!

Die Bilder der Nockspitze sollen definitiv nicht inspirieren!
Zudem war zuletzt ein stürmischer Westwind in der Höhe. Noch ein Faktum, das nicht zu unterschätzen ist. Dieses Wochenende spielen also viele Faktoren mit, welche die Lawinensituation sehr heikel werden lässt.

Ach bevor ich es vergesse: Freitag, 15.12.23 – Hoadlrennen im Zuge des Oberland Skitourencups und zugunsten der Krebshilfe! Mitmachen – es gibt auch einen reine Hobbyklasse, wer sich nicht mit den „Schnellen“ messen will. Der gute Wille zählt. (flex, 11.12.23)

Sponsored by:
Mammut Store Innsbruck

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Available for Amazon Prime