230126-skitour-gamskopf-16

Gamskopf (Alpbach, 2.205 m), Kitzbühler Alpen, 26.1.2023

Tagesabhängige Tourenbewertung

Skitour auf den Gamskopf in Alpbach

Anzeige. Man findet ihn anscheinend doch noch, den Winter. Im Alpbachtal zumindest ließ er sich die letzten Tage nicht lumpen. Die Schneelage ist wirklich gut und die klassischen Touren sind tadellos machbar.

Eigentlich war ich mehr als positiv überrascht, dass die Schneelage echt so gut ist. Ok, im Bereich der Tuxer und weiter östlich hat’s auch an meisten geschneit. Genau „soooooo“ machen Skitouren Spaß und genau so soll es sein – endlich Winterfeeling! Und wenn ich ganz ehrlich bin, war das heute vielleicht die erste richtig „geile“ Skitour in dieser Saison, mit lässigen Pulverschwüngen oberhalb einer tiefhängenden Nebelsuppe. Der schöne Beigeschmack: es waren kaum Menschen (6!) am Weg – noch lässiger.

Es geht vom Parkplatz über die Rodelbahn in tief verschneiter Landschaft in Richtung Süden. Nur ein bisschen zapfig ist es in der Früh, wer in Richtung Greiter Graben und entlang des Baches unterwegs ist. Ein sehr schattiges Loch in den Vormittagsstunden. Die Rodelbahn oder eben die Loipe ist griffig. Zuerst flach hinein zum Warmwerden, geht’s bei der Alm links haltend hinauf, immer der Spur folgend. Ab dort wird es auch steiler. Wieder kurz rechts, sonst kommt man auf den Galtenberg.

Der Gamskopf und ebenso der Galtensberg sind schön gespurt, die Spur ist griffig und viel gibt es eigentlich nicht zum Erzählen. Nur am Gipfelgrat hinauf zum Kreuz ist es ein bisschen abgerutscht. Aber es geht auch mit Skiern eigentlich easy bis zum höchsten Punkt.

Abfahrt vom Gamskopf im Pulverschnee

Teilweise ist richtig „fetter“ Powder zu finden. Ein schöner Donnerstag. Ganz ein schöner! Happy Truppe today – inklusive einer happy „Socke“ – das ist der Hund, der mich gelegentlich mal begleitet.

Zwar ist die Tour teilwiese schon zerspurt, aber ob des Geländes gibt es noch schöne Alternativen, wo man den momentanen vorherrschenden Knisterpulver knieftief genießen kann. Ganz planlos drauflosfahren kann man nicht. Ein bisschen Vorsicht ist ob so manch leicht eingeschneiter Steine geboten. Ebenso Vorsicht bei heikler Lawinensituation!

Fazit: Tippi-toppi-Tagestour heute im Alpbachtal und hinauf auf den 2205 Meter hohen Gamskopf.

(flex, martin und socke, 26.1.23)

Daten zur Tour:
Ausgangspunkt: Inneralpbach (Parkplatz eh. Gasthaus Leitner)
Höhenmeter: 1100 Hm
Schwierigkeit: mittel
Gehzeit: ab 2,5 Std.
Parkgebühr: 3 Euro (Kartenzahlung möglich)
Einkehrschwung: Gastronomie im Alpbachtal
Sterne bei Begehung (1-5): 4
Bei heikler Lawinensituation ist mitunter Vorsicht geboten!

Sponsored by:
Mammut Store Innsbruck

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Available for Amazon Prime