220203-birgitzkoepflhaus-09

Birgitzköpflhaus (2.037m), Stubaier Alpen, 3.2.2022

Tagesabhängige Tourenbewertung

Skitour zum Birgitzköpflhaus (2035 m) vom Adelshof

Anzeige – Teilweise herrscht in Tirol „große“ Lawinengefahr!

Stufe 4, auf der fünfteiligen Skala. Neuschnee in Kombination mit starkem Wind sind der Grund dafür. Dass man momentan wirklich verdammt aufpassen muss, zeigen im Anhang noch ein paar Bilder. Auf Skitouren muss man dennoch nicht verzichten. Vorausgesetzt, man hält sich an die Spielregeln.

Eine kleine, aber feine und vor allem SICHERE Skitour ist jene auf’s Birgitzköpflhaus hinauf. Vom Adelshof durch den Wald bis zur Birgitzer Alm, von dort weiter zum Birgitzköpflkreuz und noch die finalen Höhenmeter bis zum Birgitzköpflhaus rüber. Nachdem auch die Busverbindungen in die Axamer Lizum (gratis Skibus) hervorragend sind, bietet es sich an, mit Öffis anzureisen und ein bisschen auf den Umweltgedanken zu achten.

Direkt beim Adelshof geht’s dann los

Hier hat man zwei Möglichkeiten:

  • Entweder startet man bei der Kurve wo die Rodelbahn hinauf zur Birgitzeralm beginnt. Die klassische Route mit Kreuzung der Rodelbahn.
  • Oder man legt beim Adelshof (Gasthaus) direkt los. Dort folgt man den Spuren entlang der Felder und mit Blick auf die Kalkkögel hinauf, quert die Lizumer Straße und hält sich weiter an die Spuren im „Hasentalele“ die zur Birgitzer Alm führen. Von dort geht’s klassisch zum Birgitzköpflkreuz und weiter zum Biritzköpflhaus.

Die Schneelage ist überall sehr gut. Ab 1100 Meter hats auch nicht mehr geregnet. Heute war es fast schon kitschig im tiefverschneiten Wald. Die Rodelbahn ist übrigens auch in einem super Zustand. Da könnt sogar mir Rodeln eventuell mal Spaß machen. Generell gesehen bin ich nämlich ein ganz schlechter Rodelfan. Alles geht halt nicht – und können tue ich es auch nicht wirklich.

Auch im Wald ist der Zustieg mit Skiern tippi-toppi und griffig. Den Schnee hats aber auch dringend gebraucht. Die Walschneise und oben weiter rauf zum Kreuz, dort ist das Skigelände aber schon recht gut zerfahren. Aber wer sucht, der findet noch was. Wenn man eh mit den Öffis am Weg ist, bietet sich die Variante mit der Abfahrt nach Götzens an. Dort nimmt man bequem wieder den Gratisskibus.

Fazit für heute: feine, kleine, nette Skitour aufs BKH. Und sicher ist die Tour auch. Dass man momentan aufpassen muss, zeigen die Bilder, die ich heute aufgenommen habe: Schneebrett im Bereich des Sommerweges der vom Birgitzköpflhaus in Richtung Halsl führt. Ja liebe Leute – aufpassen.

Ein schönes Tagerl oder einen schönen Abend noch, Flex (3.2.22)

Partner-Links:

Verwende #skitourentirol auf Instagram und Twitter.

Daten zur Tour:
Ausgangspunkt Adelshof
Höhenmeter: 760Hm
Gehzeit: ab 2,5 Stunden
Schwierigkeit: einfach
Einkehrschwung: Birgitzer Alm, Adelshof
Sterne bei Begehung: 3
Schneelage: sehr gut

 

 

Sponsored by:
Mammut Store Innsbruck

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Partner

Mammut Store Innsbruck

Kategorien

Scroll to Top