210206-skitour-hillary-kreuz-6

Hillary Kreuz von Innerst (2.080m), 6.2.2021

Tagesabhängige Tourenbewertung

Anzeige – Zwischenfrühling 🌞🌸🌺🌼

Unsere Tour am Samstag führte uns auf den Kolsassberg und da kamen das erste Mal Frühlingsgefühle auf … aufgrund der föhnbedingten Temperaturen und weil der Wecker ⏰ erstmals wieder etwas früher klingelte als sonst 😉 Warum früher? Weil die Parkplätze am Start zum Hillarykreuz begrenzt sind und die prognostizierten Tagestemperaturen🌡 an die 16° C kratzten.

Der Forstweg im unteren Bereich geht noch problemlos zu gehen. Wenn man vom Kolsassberg aus startet, ist der Forstweg schon nimmer so gut beinand, haben uns andere Tourengeher berichtet. Bis zur Tagetlahnalm war schon klar, wir hatten einen gewaltigen Fehler gemacht: wir haben unsere Felle nicht gewachst😅 Folge: brutalstes Aufstollen und deshalb mühsamer Aufstieg! Jeder von uns hatte Waxl mit dabei und so wurden bei der Alm ordentlich die Felle bearbeitet. Aber da war’s schon zu spät. Es hat danach gleich weiter aufgestollt!!!!

Skitour zum Hillary Kreuz

Der Aufstieg zum Hillary Kreuz ist bei Föhnlage recht begünstigt – sprich wir hatten kaum Wind – nur im oberen Teil ein bisschen. Aber der Schnee war beim Aufstieg nicht so, wie wir uns das erwartet hatten. Zwar noch Pulver zwischen den Bäumen, aber sonst ein Anflug von Bruch, dazwischen erste Anzeichen von so was wie Firn. Jedenfalls machten wir uns für die Abfahrt nicht allzu viel Hoffnung… Aber wie schon so oft – kommt alles anders 😉 Denn schon nach den ersten Schwüngen stand fest, das wird heut ein Traum. Dank unserer ausgedehnten Jausenpause, hatte in der Zwischenzeit die föhnwolkengetrübte Sonne doch gute Arbeit geleistet und die oberste Schicht schön sulzig werden lassen. So schmierten wir fast schwerelos auf den traumhaften Hängen hinunter bis zu Tagetlahnalm. Der Alfons hat nimmer aufgehört zum Juchizen 😊 (die Juchiza hört ihr dann auf Insta Skitouren Tirol) Abfahrt am Samstag noch problemlos bis zum Parkplatz.

Apropos Parkplatz: Die Gemeinde Weerberg hat ein Parkleitsystem für Tourengeher entwickelt. Bei uns hat mittlerweile ein Weerberg-Ritual Einzug gehalten. Nach der Skitour geht’s immer zum MPREIS auf a Fleischkassemmel mit Cola … die gesunde Jause danach 😃
Mit dem Föhneinbruch ist der Zwischendurch-Frühling eh vorbei. Nächste Woche kommen wieder winterliche Temperaturen und Schnee bis auf 1.000m. Keep on skiing!
Und nicht vergessen ab und zu die Felle wachseln!

Mehr dazu findet ihr auf bei Toko.
Fonse, Klaus, Domo (06.02.2021)

PS: heute Sonntag 07.02. waren wir auf der Seegrube. Tragen 10 min. dann so lala bis Umbrüggler. Wer seine Ski und Felle liebt, zieht bis dahin ein paar Mal ab. Ab Umbrüggler problemlos. Runtergefahren sind wir mit der Gondel, weil Regen. Ansonsten Steinski von Vorteil.

Daten zur Tour:
Ziel: Hillary Kreuz (2.080 m) Jausenplatz etwas darüber auf 2.150m
Ausgangsort: Parkplatz unterhalb von Innerst 1.120m
Höhenmeter: 1.030Hm
Gehzeit: 2 – 2,5h
Aufstiegszeitpunkt: 08.15 Uhr
Schwierigkeit: mittelschwer
Bewertung zum Zeitpunkt der Skitour (Sterne 1-5): 4
Gebirge: Tuxer Alpen
Exposition: O
Einkehrschwung: MPREIS Weerberg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sponsored by:
Mammut Store Innsbruck

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 5 =

Partner

Mammut Store Innsbruck

Kategorien

Scroll to Top