Öfenspitze (2334m), Osttirol, Karnischen Alpen, 20.2.2020

Öfenspitze (2334m), Osttirol, Karnischen Alpen, 20.1.2020

Tagesabhängige Tourenbewertung

Anzeige. Gestern in den Dolomiten und bei den Drei Zinnen unterwegs, ging es heute in die Karnischen Alpen. Und zwar auf die Öfenspitze mit Ausgangspunkt beim Klammerwirt in Kartitsch – Ortsteil Rauchenbach. Schlipfkrapfen, ein kleines Bierli, ein Glasl Rotwein im Hause Mama und Bettruhe um 21 Uhr – das ist Erholung pur. Na ja bei zwei Tagen Kurzurlaub in Osttirol und in der Heimat soll es dann schon passen. thx mum and dad …

Die Dolomitentour gestern war wirklich beeindruckend. Und heute? Tagwache 6.30 Uhr. Wohin? Wieder nach Südtirol? Geplant wäre es gewesen. Aber … mhm, gut wäre es schon, aber die Zeit drängt ein bisschen und somit entscheiden wir uns für die Öfenspitze.

Ein kleiner Skitourenklassiker in Kartitsch, also direkt in meiner (flex)-Heimat, bei der man unter der Woche kaum Gleichgesinnte trifft.
Brrrr, ähnlich wie gestern, war es auch heute bitterkalt. Was soll’s, es ist Winter und wir lieben den Winter. Also nix jammern, sondern marschieren.

Skitour auf die Öfenspitze

Zuerst geht’s entlang der Rodelbahn (Rauchenbach) hinauf, bald durch den Wald und immer wieder die Rodelbahn abkürzend weiter. Der Aufstieg ist momentan teilweise ein bisschen tricky, zumal der große Schnee vom November doch einige Bäume umknicken hat lassen.
Die wohl größten Hürden sind geschafft. Im Schatten und nun oberhalb der Waldgrenze folgen wir den Spuren nordseitig der Öfenspitze weiter. Vorsicht. Bei ungünstiger Lawinensituation ist hier sicherlich Vorsicht geboten.

Oberhalb des “Spitzegges” treffen wir endlich auf die ersten Sonnenstrahlen und über dem Kamm und mit der Sonne im Genick geht’s über den Grat hinauf und rüber zum Gipfelkreuz der Öfenspitze.

Blick auf den Großglockner

Herrlich die Aussicht – gestern noch die Drei Zinnen im Visier, zeigt sich heute südlich der Karnische Kamm mit Monte Peralba, Porze, Kinigat, … und im Norden ragt der höchste Gipfel Österreichs heraus, der Großglockner.

Blick auf die Lienzer Dolomiten

Und sowieso ist auch heute das Panorama wieder gewaltig. Egal wohin man schaut. Ob zu den Hohen Tauern im Norden oder nach Süden hin oder etwa der Tiefblick nach Kartitsch oder hinein nach Obertilliach bzw. rüber zu den Lienzer Dolomiten.

Abfahrt von der Öfenspitze

Und die Abfahrt? Heute ließen wir es uns nicht nehmen, direkt vom Gipfelkreuz die steile Nordwestflanke runter zu fahren. Steil ist’s allemal. Aber auch gut zerfahren – so wie die restliche Abfahrt bis zur Waldgrenze.

Ab dort nehmen wir mit ein paar Hürden (querliegende Bäume) wieder die Rodelbahn. Übrigens: bis zu den umgeknickten Bäumen ist die Rodelbahn feinstens präpariert und herrlich zum Rodeln.

Fazit: Eine wirklich sehr aussichtsreiche Tour die einen schönen Rundumblick garantiert. Schnee gibt es freilich mehr als genug, aber die Abfahrt ist nicht das „Gelbe vom Ei“. Und noch was: Die Langlaufloipen vom Kartitscher Sattel weg sind in sensationellem Zustand, wer vielleicht nach der Tour auf die Öfenspitze noch schnell eine Runde drehen will. (flex, domo, 20.2.2020)

Ziel: Öfenspitze
Datum: 20.01.2020
Ausgangspunkt: Kartitsch, Rauchenbach Klammerwirt
Parkplatz bei der Loipe kostenlos
Gehzeit: ab 2,5h
Höhenmeter: ca. 800Hm
Schwierigkeit: mittel
Einkehrschwung: Gasthaus Klammerwirt
Sterne bei Begehung: Landschaftlich 4, fahrerisch 2

Facebook-Beitrag

Öfenspitze (2334m), Osttirol, Karnischen Alpen, 20.1.2020 am 20. Januar 2020 rated 4.0 of 5
Webzucker Social Media, Webdesign, Agentur, Tirol

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + 5 =

Scroll to Top