Gammerspitze Von Schmirn, 8.12.2019

Gammerspitze (2.537m) von Schmirn, 8.12.2019

Tagesabhängige Tourenbewertung

*** Anzeige ***

Skitour auf die Gammerspitze. Nach einer intensiven Arbeitswoche hatte ich heute keinen Bock auf Karawanen bzw. Parkplatznot im Sellrain oder im Pflersch. Wohin an einem Sonntag mit Sonnenschein, wenn man nicht zu viele Leute treffen will? Für eine lange, abgelegene Tour fehlte heute die Zeit. Also ab ins Schmirntal, wo noch manchmal die ⌚ etwas langsamer tickt ?

Ganz ehrlich, bei der Ankunft in Schmirn haben wir nicht schlecht gestaunt – es hat dort überraschend wenig Schnee. Vor allem an den südseitigen Hängen. Aber wir wollten ja eh nordseitig rauf, nämlich auf die Gammerspitze.

Skitour auf die Gammerspitze

Beim Aufstieg dachten wir, dass wird eine durchwachsene Abfahrt. Der Schnee hatte teilweise einen Harschdeckel und war windgepresst. Teilweise auf dem Harschdeckel eine dünne, pulvrige Schneeauflage.

Der Aufstieg über die Jeneweinrinne und der lange Schlusshang fordern absolut sichere Verhältnisse, weil sehr steil! Aber das wird belohnt, wenn man oben in der Einsattelung links von der Gammerspitze ankommt. Dort hat man nämlich einen traumhaften Ausblick auf Olperer und Fußstein. Der Aufstieg auf die Wildlahnerscharte schaut von der Ferne aber auch sehr abgeblasen aus, da hat der Wind ordentlich gearbeitet?

Abfahrt von der Gammerspitze

Die Abfahrt war dann doch wider Erwarten recht gut. Der dünne Harschdeckel muss vielleicht aufgrund der Tageserwärmung doch ein wenig aufgeweicht sein. Und mit etwas Gefühl für’s Gelände findet man noch einige pulvrige Mulden. Und so bringen die rassig steilen Hänge das eingefleischte Skifahrerherz doch zum juchizen. Weiter unten zwischen Mugeln und Sträuchern kommt man sich vor wie auf eine Buckelpiste. Immer schön locker bleiben in den Knien ?
Der Forstweg wird unten rasant schnell und ist mit Vorsicht zu befahren, weil gefrorene alten Spuren und ganz unten dann doch etwas steinig.

Wieder was Neues kennengelernt – und eins steht fest: ich komme wieder, keine Frage!

Domo, Klaus (08.12.2019)

Facebook-Beitrag

Ziel: Gammerspitze (2.537 m)
Datum: 8.12.2019
Ausgangsort: Schmirn 1.407m
Höhenmeter: 1.160 m Aufstieg
Gehzeit: 3 h
Distanz: 4,0 km
Schwierigkeit: schwer
Bewertung zum Zeitpunkt der Skitour (Sterne 1-5): 2
Gebirge: Tuxer Alpen
Einkehrschwung: Gasthof Jenewein Schmirn
Gammerspitze (2.537m) von Schmirn, 8.12.2019 am 8. Dezember 2019 rated 2.0 of 5
Webzucker Social Media, Webdesign, Agentur, Tirol

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 4 =

Scroll to Top