Lämpersberg, Wildschönau, 14.2.2018

Lämpersberg, Wildschönau, 14.2.2018

Tagesabhängige Tourenbewertung
Ziel: Lämpersberg (2.202 m)
Ausgangsort: Wildschönau, Parkplatz am Ententeich 1.108m
Höhenmeter: 1.094 m Aufstieg
Distanz: 5,5 km
Gehzeit: 3 h
Aufstiegszeitpunkt: 9:00 Uhr
Schwierigkeit: mittel
Bewertung zum Zeitpunkt der Skitour (Sterne 1-5): 4
Gebirge: Kitzbüheler Alpen
Exposition: O, NO
Einkehrschwung: Schönanger Alm

Strahlender Sonnenschein all over Tirol … man hätte also auch genauso gut im altbewährten Tourenrevier rund um Innsbruck bleiben können. Aber nein, heut hat es uns ins Unterland verschlagen – um genauer zu sagen, in die wunderbare Wildschönau.

Auf der Fahrt von IBK ins heimatliche Unterland ist die Temperaturen-Anzeige immer weiter in den 2-stelligen Bereich gesunken. Die Windfahnen über den Gipfeln zeigte auch schon an, was wir eigentlich ignorieren wollten. Mit dem Wind wird das Ganze noch kälter!!!
Also musste eine sonnige Tour her! Der Lämpersberg.

Man fährt von Wörgl in die Wildschönau, durch Oberau, Niederau und Auffauch durch in Richtung Schönanger. Gut 1km vor der Alm kommt auf der linken Seite ein kleiner Parkplatz (auch Start/Ziel der Loipe). Von dort ging’s bei klirrenden -15°C rechts über freie Wiesen gleich etwas steiler hinauf zum Forstweg. Diesem kurz folgen entlang des Baches eine Waldschneise hoch, über steilere Felder und durch Wald bis kurz vor die Baumgartenalm. Hier zweigt eine Spur im Moment gleich rechts ab, eine geht weiter gerade aus an der Alm vorbei und quert recht steiles Gelände, was uns heute zu riskant war.
Wir sind also rechts hinauf, über einen verschneiten Grat (recht steile, rutschige Spur) hinauf Richtung Kreuzlacke. Hier eröffnet sich auch der wunderbare Blick auf den gesamten Rücken des Lämpersberg. Die Geländeform ausnutzend steigt man zum Grat auf und geht dann gemütlich auf das Gipfelkreuz zu.

Lämpersberg, Wildschönau

Vom Gipfel hat man einen traumhaften Ausblick Richtung Wilder Kaiser und all die umliegenden Tourenklassiker wie Großer Beil, Breitegger Gern und die Kelchsauer Berge.

Zu lange haben wir uns heute aber nicht an diesem Anblick ergötzt, denn der Wind machte die eh schon eisigen Temperaturen schier unerträglich!

Abfahrt: wir haben uns heute für die Varianten-Abfahrt direkt links hinunter in südöstlicher Richtung entschieden. Lässig steil, jedoch südseitig mit einem kleinen Harschdeckel im Untergrund. Je weiter wir abgefahren sind, umso besser wurde die Schneequalität.
Letztendlich kommt man hinter der Schönanger-Alm auf die Loipe, muss hier ein kurzes Stück bergauf zu Fuß gehen und schwingt dann direkt zur Alm – wo wir uns heute zum Aufwärmen ausnahmsweise mal eine heiße Schokolade statt dem Bier gegönnt haben … weil eben ab heute auch Fastenzeit ist ;-)
Natürlich kann man genauso gut entlang der Aufstiegsspur abfahren, hat hier auch tolle Hänge und kommt dann wieder direkt beim Parkplatz raus.

Bei der Alm kann man übrigens wunderbaren, hauseigenen Bergkäse und Speck kaufen!

Fazit: das Unterland mit seinen traumhaften Skihängen ist immer eine Reise wert!!!

Special Thx an Klaus fürs kutschieren und Kastenschleppen (domo 14.02.2018)

Mammut Sports Group
Movement Skis
Blizzard Ski
Gecko Climbing Skins
Tirol
Wildschönau

Lämpersberg, Wildschönau, 14.2.2018 am 14. Februar 2018 rated 4.0 of 5
Webzucker Social Media, Webdesign, Agentur, Tirol

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 3 =

Scroll to Top