Seegrube (1.905m), Innsbruck, Karwendel, 19.12.2017

Tagesabhängige Tourenbewertung
Gebirge: Karwendel
Ausgangspunkt: Hungerburg Innsbruck
Höhenmeter: bissi über 1000
Gehzeit: 3 Std. 
Schwierigkeit: mittel
Einkehrschwung: Restaurant Seegrube
Berwertung der Tour: 4 Sterne

Die gute alte „Gruam“ – Seegrube – hoch über den Dächern Innsbrucks …

Wenn die „Gruam“, der Hausberg der Innsbrucker schon mal geht, muss man als Skitourengeher unbedingt hinauf. Und vorweggenommen, die „Gruam“ geht momentan verdammt gut. Und wenn nicht jetzt, wann dann? Vor allem wird es gegen Wochenende wärmer, und die Schneefallgrenze soll steigen. Na also… nichts wie rauf wer will/muss.

Der Aufstieg über die 2er, Rastlboden und weiter über die Fleischbank (griffig!!) ist sowieso kein Thema, aber auch die Abfahrt bis zurück ins Tal ist tadellos. Beim Aufstieg stören die paar wenigen aber großen Steine (im Ziehweg eingebettet – wirklich wenig!) sowieso nicht, und wer bei der Abfahrt über die 2er aufpasst, kommt auch tadellos wieder runter.

Wir carvten heute über den „Tobl“ runter (gewaltig) und von dort über die 3er und weiter über die Umbrüggler-Alm zurück zur Talstation. Die 3er ist bretteleben und gewaltigst zum Fahren, der Ziehweg von der Umbrüggler zur Hungerburg war schon lange nicht mehr so gut wie er heute war.

Der einzige Spielverderber heute war der aufkommende Nebel, der beim Aufstieg (ab Sessellift) verdammt dicht war – als würde man sich in einer Waschmaschine befinden. Aber auch der zog dann so langsam und halbwegs wieder ab. Gut, dass, wir nicht das erste Mal auf der „Gruam“ waren   

 …

Was gib’s noch zum Erzählen? A ja oben vom Kar runter ist mal Karrinne und so alles zerfahren. Ach ja, eigentlich wollten wir ja die Karrinne rauf noch und „ummi“ zum Hafelekarspitz, aber im dichtesten Nebel hatten wir dann keinen Bock mehr – hätte auch nicht viel Sinn gemacht.

Sogenannte „Schredder“  – (wer kennt das Video nicht) waren heute mehr als genug am Weg, ob sie auch „ummi“ gewandert sind – jaaaaaaaaaa…  … Ein bisschen Spaß muss sein – und sorry für diesen kleinen Seitenhub 

Also nichts wie rauf, wer morgen kann – es ist nicht so oft, dass man von der HUBU mit den Skiern weggehen kann und bis dorthin wieder abfahren kann.

Übrigens. Die Umbrüggler ist Dienstag geschlossen (außer es ist ein Feiertag) und das ALPINA im Tal hat Montag und Dienstag Ruhetag. Also sind wir mit knurrendem Magen unverrichteter Dinge wieder Heim 

Prädikat heute: Es hat vom allerfeinsten „gegriabelt“ ….

Morgen geht’s weiter .. und auf den Bildern seht’s ihr eh, wies war …. Schönen Abend allen noch, flex (19.12.2017)

 

Mammut Blizzard Ski Nordkette. Jewel of the Alps Gecko Climbing SkinsInnsbruck – Tyrol (Austria) #skimo #livethemoment#mammutstoreinnsbruck

Seegrube (1.905m), Innsbruck, Karwendel, 19.12.2017 am 19. Dezember 2017 rated 4.0 of 5
Webzucker Social Media, Webdesign, Agentur, Tirol

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 2 =