Kühtai, Stubaier Alpen, 10.11.2017

Kühtai, Stubaier Alpen, 10.11.2017

Tagesabhängige Tourenbewertung
Ausgangspunkt: Kühtai
Höhenmeter: 1100Hm
Gehzeit: 3h
Schwierigkeit: einfach

Wie ist’s/wars im Kühtai aktuell? 10.11.17

Weil sich doch immer wieder einige “Fans” per Nachricht an uns wenden und wissen wollen, wie die Verhältnisse im Kühtai derzeit sind, haben wir uns heute mal auf die Reise dort hin gemacht und haben die Bedingungen dort getestet.

Vorab: Es liegt weit weniger Schnee als gedacht, weniger als in der Axamer Lizum etwa oder den noch weiter südlich gelegenen Gebieten.

Wie war’s? Aufstieg Piste (Parkplatz Kirchl) zum Dreiseenlift geht ganz gut, die Schneekanonen laufen dort auf Hochtouren. Diesen Pistenaufstieg kann man ohne weiters wagen – teilweise präpariert, teilweise Kettenspuren und teilweise auch Natur-Kunstschnee – aber so weit so gut.

Um auch die andere Seite, also die Südseite zu testen, sind wir noch in Richtung Hochalter bzw. zur Grieskogelscharte. Dort ist weit weniger Schnee als drüben im Schatten. Entlang des Weges ist der Aufstieg dort auch gut machbar. im freien Gelände (Abfahrt) geht freilich nicht viel. Wir sind die direkte Variante aufgestiegen, aber dort wars teilweise ob der Sonneneinstrahlung und den kalten Temperaturen in der Nacht schon “bruchharschig”.

Weiter oben in den Senken liegt mehr Schnee, und der ist auch noch pulvrig. Aber VORSICHT: manchmal deckt’s grad und grad die Steine zu ….

Aufstieg Grieskogelscharte geht ganz gut – war schon schlechter. Aber auch hier ist VORSICHT bei der Abfahrt geboten.

Pirchkogel – ist nicht angespurt (10.11.) und da braucht man schon sehr viel Fantasie, wenn man da rauf will – wir haben es ausgelassen.

FAZIT des TAGES: Es geht schon was im Kühtai, aber das “gelbe” vom Ei ist es aufgrund der geringeren Schneemenge nicht. So ehrlich muss man sein.

Am besten die Bilder anschauen und sich selbst ein Bild machen.

ABER: Am Wochenende bzw. Montag soll ein bisschen Nachschub kommen – schau ma mal wies dann wird ..

Das war’s für heute: Nein: Ein Danke an die Mitarbeiter der Bergbahnen im Kühtai – bei der ersten Abfahrt ist mir doch glatt die wichtigste Schraube meines Schuh’s abhanden gekommen und der zweite Aufstieg wäre wohl nicht mehr möglich gewesen. Hilfsbereit haben mir die Mitarbeiter gleich eine passende Schraube in der Werkstatt herausgesucht und alles war wieder gut. MERCI!

Und wieder mal hieß es so am Ende des Tages: Ende gut, alles gut. (flex, 10.11.17)

PS: Nicht vergessen – morgen und Sonntag – Alpinmesse 2017

MammutKühtaiGecko Climbing SkinsBlizzard SkiTirol – Herz der Alpen

Kühtai, Stubaier Alpen, 10.11.2017 am 10. November 2017 rated 2.0 of 5
Webzucker Social Media, Webdesign, Agentur, Tirol

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + zwei =

Scroll to Top