Lampsenspitze (2.875m), Stubaier Alpen, 10.1.2017

Lampsenspitze (2.875m), Stubaier Alpen, 10.1.2017

Tagesabhängige Tourenbewertung
Ausgangspunkt: Praxmar (Parkplatz 4 Euro)
Gebirge. Stubaier Alpen
Gehzeit: 3,5 h
Schwierigkeit: mittel
Einkehrschwung: Alpengasthof Praxmar

Wieder einmal Powder!! Einfach nur geil. Yeah.

Der Klassiker schlechthin – die Lampsenspitze von Praxmar (Sellraintal) aus.

Eigentlich war was im Tiroler Unterland geplant. Aber nein bleiben wir im Raum Innsbruck.

Und wie war’s?

Aufstieg ist tadellos. An die 45,7 cm Schnee :-) wird Frau Holle auf die Lampsen geschickt haben.

Im Tal ist natürlich weniger.

Für uns war heute sogar der Aufstieg bis zum Gipfelkreuz mit Skiern möglich. Und das ist selten der Fall.

Abfahrt. Schon noch Steinkontakt – “no na net” bei dieser Schneemenge. Trotzdem im Bereich der Aufstiegsspur ganz ok.Bis jetzt sind noch wenige Spuren abseits der Aufstiegsroute, aber wir haben es ein bisschen gewagt: Links in Richtung Kogelalm. Aber auch Steinkontakt und VORSICHT!!! Steile Hänge bitte meiden – wir haben heute zwei Mal Setzungsgeräusche vernommen!!

Ab der Kogelalm ist die Rodelbahn für die Abfahrt zum Empfehlen. Rest .. eher nicht. Aber die Rodelbahn ist super!

Die Tour auf die Lampsenspitze kann man schon in Angriff nehmen. Aber an die Spielregeln sollte man sich halten. Nicht nur ob der Steine, auch ob des schlechten bis nicht vorhandenen Untergrundes noch!

Übrigens. Das Zischgeles ist nicht angespurt – und es geht – so würde ich sagen – nicht! Auch noch zu gefährlich!!

Aber lässig war’ s heute trotzdem! Viel Spaß mit den Bildern! (flex, domo, melli, 10.1.2017)

Lampsenspitze (2.875m), Stubaier Alpen, 10.1.2017 am 10. Januar 2017 rated 3.0 of 5
Webzucker Social Media, Webdesign, Agentur, Tirol

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + 18 =

Scroll to Top