Wildgratscharte – Turmscharte – Wildes Hinterbergl – Vorderer Wilder Turm, Stubaier Alpen, 20.3.2016

Wildgratscharte – Turmscharte – Wildes Hinterbergl – Vorderer Wilder Turm, Stubaier Alpen, 20.3.2016

Tagesabhängige Tourenbewertung
Datum: 20.3.2016
Gebirge: Stubaier Alpen
TVB-Region: Stubai
Ausgangsort: Seduck, Oberbergtal, Stubai
Höhenmeter: knapp 2500Hm
Durchschnittliche Gehzeit: unmachbar an einem Tag (Ü auf Fran-Senn-Hütte angeraten)
Exposition: alles ein bisschen
Risiko: Gletschertour mit Erfahrung erwünscht
Einkehr: Franz-Senn-Hütte

Hart aber herzlich – und ein elendig weiter Haatscher mit über 20 Km reinem Aufstiegskilometern und 2.500 Höhenmetern: Genau das richtige für Sonntag – 20.3.2016.

Faktum ist: auch uns haben gestern Abend mal die Fußsohlen gebrannt. Nichts desto trotz: bei dem Wetter kann man schon mal marschieren :-).

Von Seduck im Oberbergtal gings zur Franz-Senn-Hütte. Dort weiter über den Alpeiner Ferner hinauf zur Wildgratscharte. Eigentlich dachten wir uns wir sind auf der Turmscharte. Nö dem war nicht so und so war der Anstieg um sonst. Aber wo. NEIN, bei dem Wetter ist kein m zu weit :-).

Wir ließen uns von drei “Oberperfern” belehren, die von der Ambergerhütte hermarschierten. Eigentlich ja von Lüsens aus und wieder nach Lüsens gingen. Auch verdammt weit :-).

Weiter geht’s: Abfahrt wieder bis auf 2700 und dann der nächste Aufstieg hinauf zur Turmscharte über den Verborgenen Berg Ferner.

Endlich die richtige Scharte hinauf zum Wilden Hinterbergl das am Programm stand. Über eine seilversicherte Stelle hinauf, ist das Wilde Hinterbergl schon zu sehen. Der letzte Kraftaufwand und wir sind da.

Doch nicht ganz, zumal gegenüber noch ein Gipfelkreuz zu sehen war. Jenes des Vorderen Wilden Turmes – Formsache.

Bei den ganzen Scharten und Übergängen kann man sich schon mal ein bissi vergehen. Aber war ja egal. Das Wetter hat gepasst und Sonne gibt es auch lange genug mittlerweile.

Noch was: Der Aufstieg über den Verborgenen Berg Ferner zur Turmscharte und zum Wilden Hinterbergl ist ok. Den Bergglasferner ohne Seil würde ich mal definitiv nicht gehen. Auch wenn es einige doch gemacht haben. Na, ja. !

So noch schnell ein paar Höhenangaben:

Wildes Hinterbergl: 3.288m
Wildgratscharte: 3.262m
Vorder Wilder Turm: 3.177m
Franz-Senn-Hütte: 2.147m
Seduck: 1.472mEin langer Tag und brennende Füße bleiben in Erinnerung, zumal extrem viele Flachpassagen über die Gletscher zu bewältigen sind. Als Tagestour nur mit guter Kondition zum Empfehlen.

Nicht vergessen sollte man Sonnencreme, genügend Flüssigkeit und doch vielleicht ein bissal a Jause :-) .

Dafür hat das Bier auf der Franz-Senn-Hütte extrem gut geschmeckt :-) .

bis bald, der Flex

Blizzard Ski Ternua Stubaital Franz-Senn-HütteWildgratscharte - Turmscharte - Wildes Hinterbergl - Vorderer Wilder Turm, Stubaier Alpen, 20.3.2016

Hart aber herzlich – und ein elendig weiter Haatscher mit über 20 Km reinem Aufstiegskilometern und 2.500 Höhenmetern:…

Posted by Skitouren Tirol on Monday, March 21, 2016

Wildgratscharte – Turmscharte – Wildes Hinterbergl – Vorderer Wilder Turm, Stubaier Alpen, 20.3.2016 am 20. März 2016 rated 4.0 of 5
Webzucker Social Media, Webdesign, Agentur, Tirol

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + eins =

Scroll to Top